Rikscha Adelheid rollt durch das Quartier

Die Rikschafahrten, die im letzten Jahr noch im Probebetrieb liefen, werden jetzt zum festen Bestandteil im Straßenbild rund um das Quartier am Ledenhof. Die Rikscha steht zwar schon seit Ende 2018 am Quartiersbüro Mitten im Leden an der Adelheidisstraße 18 bereit, aber „wir wollten für die offizielle Eröffnung des Rikscha-Angebotes doch das Frühjahr abwarten“ sagt Alexandra Vollbach, kommissarische Quartiersmanagerin des Ledenhofes. Die Rikscha wird von ehrenamtlichen Piloten gesteuert und die Fahrten sind grundsätzlich Kostenlos. Fahrten können bei Adelheidis-Stift angemeldet werden. Die Gäste der der Saisoneröffnung konnten auch über den Namen der Rikscha abstimmen und die große Mehrheit entschied sich für Adelheid.